Kathrein Stiftungspreis

Kurier - 01. Februar 2019

Ein Preis für wissenschaftliche Arbeiten

Auszeichnung.  Am 14. Jänner wurde in persönlichem Rahmen der Kathrein Privatbank Stiftungspreis nunmehr bereits zum fünfzehnten Mal verliehen. Dem Preisträger Dr. Christoph Klampfl wurde die Auszeichnung vom Vorstand der Kathrein Privatbank, Harald P. Holzer, und der Juryvorsitzenden, Univ.- Prof. Dr. Susanne Kalss, für seine Dissertation zum Thema ,,Privatstiftung und Pflichtteilsrecht nach der Erbrechtsreform 2015" überreicht. Ein Anerkennungspreis ging an Dr. Helene Hayden für ihre Dissertation zum Thema ,, Das Änderungs- und Widerrufsrecht im PSG".
Der mit bis zu 3500 Euro dotierte Kathrein Stiftungspreis wird seit 2004 für hervorragende Arbeiten zum Themenbereich österreichische Privatstiftung verliehen. Die heuer prämierten Dissertationen reihen sich in eine lange Reihe von ausgezeichneten Arbeiten zum Stiftungswesen ein.