Digitalisierung ist Ergänzung

Raiffeisen Zeitung - 28. September 2017 Kolumne der Kathrein Privatbank

Die von Kathrein bereits angebotenen digitalen Dienstleistungen reichen derzeit vom Online-Zahlungsverkehr über die Portfolio- Analyse bis zum Realtime Status SMS, bei dem Kunden über den Status ihrer Order an der Börse informiert werden. Kathrein wird sich auch in Zukunft daran orientieren, die Kernkompetenzen durch digitale Dienstleistungen zum Nutzen der Kunden zu verstärken und auszubauen. Dabei werden wir als Nächstes verstärkt auf die Unterstützung des Beratungsprozesses und auf weitere Verbesserungen im Ordermanagementprozess setzen. Kooperationen mit FinTecs und Trend Scouts, die interessante Anwendungen und Erkenntnisse bieten, sind dabei ebenso wichtig wie Investitionen in leistungsstarke IT Soft- und Hardware. Insgesamt wird die fortschreitende Digitalisierung unser Geschäftsmodell sinnvoll ergänzen, in manchen Bereichen auch wesentlich verändern. Dennoch lebt Private Banking von der intensiven persönlichen Auseinandersetzung und vor allem vom Vertrauen.
Unsere Kunden bevorzugen eine kompetente Vermögensverwaltung, sie möchten, dass Spezialisten Verantwortung übernehmen. Vermögende Kunden haben in der Regel im Private Banking Vermögensverwaltungs- oder Vermögensberatungsverträge, weshalb ein Online-Transaktionsservice am Depot der Privatbank seltener nachgefragt wird. Da bei Kathrein die Beratung inkludiert ist, ist es ein Mehrwert für den Kunden, vor einer Transaktion mit dem Private Banker zu sprechen und diese gleich bei ihm in Auftrag zu geben. Dies entbindet den Kunden vom Transaktionsrisiko durch eine mögliche Fehleingabe, das er sonst selbst tragen müsste, und bietet einen Re-Check über die eigene Marktmeinung. In der Vermögensverwaltung übergibt der Kunde das Timing und die Entscheidung über die Transaktion im Rahmen seiner Vorgaben an den Vermögensverwalter. Die durchgeführten Transaktionen sind jederzeit online im Reporting nachvollziehbar. Im Zuge von MiFID II wird ein Großteil des Beratungsgespräches digital unterstützt sein.
Hier soll der Kunde durch möglichst aktives Miteinander ein positives Kundenerlebnis erhalten und keine zusätzliche bürokratische Bürde verspüren.