Kathrein Max Return

Fondsreport per 16.08.2019

Der Kathrein Max Return ist ein alternativer Fonds, der an internationalen Geld-, Anleihen- und Devisenmärkten investiert und sich dabei liquider, börsenotierter Finanzkontrakte bedient. Da er eine geringe Korrelation mit den Aktienmärkten aufweist, eignet sich der Fonds als Beimischung zu traditionellen Anlageinstrumenten. Das Ziel, mit internationalen Anleihen Renditen in der Höhe eines Aktieninvestments zu erreichen, wird unter Wahrung größtmöglicher Sicherheit verfolgt. Das Verlustrisiko wird durch eine ausgefeilte Streuung von Laufzeiten und Währungen begrenzt.

Kenndaten

ISIN T: AT0000623038
A: AT0000623020
Rechenwert T: 101,92 EUR
A: 99,07 EUR
Fondsbeginn 03.05.2004
AO-Ertrag 9,71 EUR
O-Ertrag -1,28 EUR
Fondsvolumen 7.630.418,86 EUR
Ausschüttung 0,00 EUR (ab 15.03.)
Rechenjahr 31.12.-31.12.
Laufende Kosten** 2.6

Performance (18.08.2014 - 16.08.2019)

Quelle: Depotbank (Raiffeisen Bank International AG), Cyberfinancials Datenkommunikation GmbH

Wertentwicklung

Monat 0,87%
YTD 11,38%
1 Jahre 8,96%
2 Jahre (p.a.) 1,99%
3 Jahre (p.a.) 2,08%
5 Jahre (p.a.) 2,77%
10 Jahre (p.a.) -2,18%
seit Auflage (p.a.) 0,30%

Kennzahlen

Sharpe Ratio* -0,03
Max. DrawDown -39,74%
Volatilität 13,08%

Asset Allocation (Wertpapierstruktur)

Quelle: Depotbank (Raiffeisen Bank International AG)
Spanien 16,85 %
Italien 12,02 %
Irland 10,33 %
Tschechien 9,28 %
Australien 7,55 %
Österreich 6,90 %
5U 6,88 %
Polen 6,83 %
Vereinigtes Königreich 5,54 %
Schweden 5,36 %
Deutschland 4,65 %
Südkorea 4,07 %
Sonstige 3,46 %
Schweiz 0,15 %
Luxemburg 0,14 %
Vereinigte Staaten -0,01 %
Die Wertentwicklung (Performance) wird entsprechend der OeKB-Methode berechnet und ist in Prozent unter Berücksichtigung der Wiederveranlagung der Ausschüttung angeführt. Bei der Wertentwicklung wurden Kosten wie Verwaltungsgebühren oder sonstige dem Fondsvermögen angelastete Kosten bereits berücksichtigt, nicht jedoch der Ausgabeaufschlag (maximal 5,00% des investierten Betrages). Dieser wirkt sich in Abhängigkeit der konkreten Höhe entsprechend mindernd auf die Wertentwicklung aus. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung des Fonds zu. Die steuerliche Behandlung richtet sich nach den jeweiligen persönlichen Verhältnissen und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Sofern die Basiswährung des Investors eine andere ist, als die Währung des Fonds hängt die Wertentwicklung für den individuellen Investor auch von der Entwicklung des betreffenden Wechselkurses ab. *Sharpe Ratio: Diese Kennzahl setzt die historische Rendite über Geldmarkt ins Verhältnis zur ihrer historischen Volatilität. Je höher die Kennzahl ausfällt, desto höher ist die Kompensation für das eingegangene Risiko.

Kommentar des Portfoliomanagers per Juli 2019

Die Renditen für Staatsanleihen gingen auch im Juli noch einmal zurück, die Tiefststände vom Juni wurden noch einmal unterschritten und neue Tiefststände verzeichnet. So fiel die Benchmark Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen auf -0,45%. Getrieben wurden die Renditen im EUR-Raum durch die Aussagen der EZB im Zuge der Notenbanksitzung am 25. Juli, die Leitzinsen weiter zu senken. Der Markt war nur etwas enttäuscht, dass diese Senkung erst im September passieren wird. Die amerikanische Notenbank hat hingegen nach mehr als 10 Jahren das erste Mal seit 2008 wieder einmal die Leitzinsen gesenkt. Auch in den USA war der Markt etwas optimistischer und einige sind davon ausgegangen, dass die Leitzinsen sogar um 0,50% reduziert werden. Die Aktienmärkte konnten im Juli noch einmal zulegen, so wies der US Leitindex S&P 500 im Juli ein Plus von 1,31% auf. Die Performance des MSCI-World in EUR mit 2,51% war sogar noch etwas besser. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China ist auch etwas in den Hintergrund geraten. Nichtsdestotrotz weisen viele Kommentatoren darauf hin, dass aufgrund des ungelösten Handelskonfliktes es doch noch einige Unruheherde bis Ende des Jahres geben kann.
** 'Laufende Kosten' beinhalten die Verwaltungsvergütung und alle Gebühren, die im vergangenen Jahr erhoben wurden. Transaktionskosten und erfolgsabhängige Gebühren sind nicht Bestandteil der 'Laufenden Kosten'. Die 'Laufenden Kosten' können von Jahr zu Jahr voneinander abweichen. Der Jahresbericht des Fonds für jedes Geschäftsjahr enthält Einzelheiten zu den genauen berechneten Kosten (Unterpunkt 'Aufwendungen').
Diese Unterlage ist eine Werbemitteilung und kein Anbot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments. Der veröffentlichte Prospekt sowie das Kundeninformationsdokument (Wesentliche Anlegerinformation, KID) dieses Investmentfonds stehen dem Interessenten in deutscher Sprache unter www.rcm.at, sowie bei Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft zur Verfügung. Für die Richtigkeit der Daten kann trotz sorgfältiger Recherche und Erfassung keine Haftung oder Garantie übernommen werden.